Ablauf das Beratungsgespräch

 

Da ich unabhängig von Raum und Zeit bin und eine Tierkommunikation telepatisch erfolgt, ist es nicht erforderlich, dass ich 'körperlich' vor Ort bin.
Bitte schicken Sie mir dann per Mail oder per Post ein Bild oder Bilder von
Ihrem Tier/ Tieren. Bitte achten sie darauf, dass nur ein Tier auf jedem Foto ist.

Notieren Sie sich bitte Ihre Fragen im Vorfeld, damit nichts vergessen wird.
Nachdem ich die Bilder Ihres Tieres(en) zur Hand habe, vereinbaren wir einen Telefontermin. An diesem Termin übersetzte ich dann Ihrem Tier die Fragen.
Jeder Dialog mit einem Tier ist anders, da es auch hier verschiedene Charakteren gibt- die einen sind Quasselstrippen, die anderen sind sehr bestimmend und andere wieder recht zögerlich. Jedes Gespräch hat seine eigene Form, so kann jeder dem anderen seine Wünsche, Ängste, Erlebnisse, Gedanken und Missverständnisse dem nahebringen.

 

Wann sollte ich mit einem Tierkommunikatoren in Kontakt treten?

  • Immer dann, wenn es Missverständnisse zwischen Ihrem Tier und Ihnen oder wenn es Probleme im täglichem Umgang gibt.

  • Um körperliche Beschwerden des Tieres zu lokalisieren.
    (Die Diagnose bleibt aber immer noch beim Tierarzt oder beim Heilpraktiker)

  • Wenn ein Tier angeschafft werden soll: passt das Tier zu mir, was sagen die anderen Tiere im Haushalt dazu?

  • Wenn es um das Auffinden „verloren gegangener“ Tiere geht.

  • Als Sterbebegleitung: was möchte das Tier?

  • Wenn das Tier verstorben ist: um die Trennung besser zu verarbeiten und evtl. Fragen oder Botschaften zu übermitteln.
    Um der Seele des Menschen und dem Tier Ruhe zu verschaffen .

  • Bei bevorstehendem Wohnungswechsel oder Stallwechsel
    (Ganz wichtig für Katzen!!)

  • Bevorstehender  Familienzuwachs ( Kind oder anderes Tier )

  • Usw.

Stillschweigen

Ich stelle nur eine Tierkommunikation her wenn ich weiß, dass der Auftraggeber auch Besitzer oder " sorgeberechtigt" ist z.B.: Tierheim oder Tierschutz.
Ich gebe keine vertraulichen Daten oder Gesprächsinhalte an Drittpersonen weiter!
Die Angst, dass Ihr Tier mir zu persönliche Dinge von ihnen erzählt ist unbegründet. 

Was Tierkommunikation NICHT ist!

 

Ein Gespräch ersetzt nicht den Tierarzt oder Tierheilpraktiker
sowie von ihm gestellte  Diagnosen .
Tierkommunikation kann helfen wo Tierarzt oder Tierheilpraktiker nicht weiter wissen.


Ich nehme Ihnen auch keine Entscheidungen ab- ob ihr Tier eingeschläfert werden soll oder nicht liegt nicht in meinem Ermessen... ich kann es jedoch fragen wie es ihm aus seiner Sicht geht und ob das Tier Hilfe braucht um zu gehen.
Ich kann Ihrem Tier auch nichts befehlen. Jedoch ihm das Verständnis geben, warum ihr Verhalten nicht erwünscht ist, z.B. dass es nicht über die Straße laufen soll etc.

Hier finden Sie uns:

Tierkommunikation und mehr
Burgstraße 12
54578 Wiesbaum-Mirbach

Telefon: +49 6593 99 66 7 44

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierkommunikation und mehr

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.